Nexus Hobbyblog

Brettspiele – Tabletop – Hobbykram

Battletech – Draconis Combine

| 2 Kommentare

Mit der heutigen Bildergalerie möchte ich erneut eine Zeitreise in meine Tabletop-Anfänge machen, und grabe wieder einige alte Fotos meiner Battletech-Miniaturen aus. Diesmal nehme ich mir das Draconis Kombinat unter Haus Kurita vor.

Auch wenn ich persönlich eher Haus Mariks Liga Freier Welten zugetan bin, stellen die Mechs des Kombinats doch einen recht großen Anteil meiner bemalten Battletech-Miniaturen dar.

Den Anfang machen die Einheiten der 5th Galedon Regulars, von denen ich eine komplette Kompanie, bestehend aus einer leichten, einer schweren und einer mittelschweren Lanze, sowie zwei Begleitfahrzeugen bemalt habe. Die 5th Galedon Regulars waren damals die ersten Miniaturen, für die ich ein offizielles Schema verwendet habe, da das es auch für einen Anfänger leicht zu beherrschen war, und ich in der Lage war, das sehr simple Einheitsabzeichen als Freehand auf die Minis zu bringen. Was wohl der Hauptgrund dafür war, dass ich so viele Miniaturen in diesem Schema bemalt habe.

Beginnen wir mit der leichen Lanze, bestehend aus Panther, Withworth, Owens und Locust.

Dann die mittelschwere Lanze, bestehend aus Assassin, Dragon, Quickdraw und Kintaro

Und zuletzt die schwere Lanze, bestehend aus Banshee, Charger, No-Dachi und Longbow.

Dazu kamen dann noch zwei Fahrzeuge – ein Schreck PPC Carrier und eine Thor Artillerieeinheit.

 

Auf die nächste Einheit bin ich ein bisschen stolz, sie entstammt einem Szenarioband um eine Einheit innerhalb des 5th Sword of Light, den Sorensons Sabres. Dieser Trupp von sehr abenteuerlichen Individualisten innerhalb der strengen Militärstruktur des Hauses Kurita hat mich fasziniert, seit ich zum ersten Mal den Szenarioband gelesen hatte.
Es war damals für mich eine schöne Herausforderung, die passenden Mechs zusammenzusuchen, und diese dann in den teils sehr unterschiedlichen, im Szenariobuch beschriebenen Schemata zu bemalen.

Beginnen möchte ich mit der Befehlslanze:

Tai-sa Daniel Sorensons MAR-3R Marauder
Busosenshi Shytel „Guts“ Gutowskis WHM-6R Warhammer
Elden „Der Hai“ Berardinellis SL-25 Samurai
Busosenshi Izora „Izzy“ Soderstroms PXH-1K Feuerfalke

Die mittelschwere Lanze besteht aus

Chu-i Cedrick Sveinsons LGB-0W Longbow
Busosenshi Emory Wilks RFL-3N Rifleman
Busosenshi Sharron Burgoz´ RBT-7K Trebuchet
Busosenshi Albert „Kanone“ Bentons STG-3R Stinger

Zuletzt noch die Jagdlanze

Chu-i Dana Utsonomiyas ARC-2K Archer
Busosenshi Clay Morettis PHX-HK2 P-Hawk LAM
Busosenshi Eleanor Rubachs HER-4K Hermes III
Busosenshi Vernon Marrones WSP-1K Wasp

Zusätzlich zu diesen beiden vollständigen Kompanien habe ich für das Haus Kurita noch einen Jenner IIC (Ich weiss, passt nicht ganz, da es sich hier um eine Clanmaschine handelt) der 2nd An Ting Legion und eine Guillotine der 2nd Night Stalkers bemalt.

Und damit möchte ich meine kleine Zeitreise beenden und danke euch für eure Aufmerksamkeit.

Lebt lang und in Frieden,
Andreas

 

2 Kommentare

  1. Leider habe ich diese Seite erst jetzt gefunden. Sehr geniale Miniature der Sorenson Sabres und prinzipiell Battlemechs. Hut ab.

    • Danke dir!

      Auf die Sabres bin ich wirklich ein bisschen stolz, Da steckt einiges an Mühe drin, überhaupt die Miniaturen zusammenzubekommen, da dort einige Unseens dabei waren. Und die Bemalung hat viel Spaß gemacht, da eben nicht jede Maschine im gleichen Schema bemalt werden musste.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in der Datenschutzrichtlinie

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen